Spaßvogel

Was machst du nur für Sachen! „Aber ich wollte doch nur …“ Ja, und nun schau, was du angerichtet hast. Zerbrochen. „Ich hab das angerichtet, weil ich dir … !“ Ich hoffe, du hattest Spaß dabei. „Oh ja, den hatte ich.“ Schön, schön. Dir ist sicherlich klar, dass du damit dein Leben verkürzt hast. „Hab ich das?“ Natürlich. Dinge die Spaß machen, lassen die Zeit in Windeseile verfliegen. Zum Beispiel dein Leben. Husch Ha Ha vorbei. „Du meinst, Leute machen Dinge die Spaß machen, damit sie ihr Leben so schnell wie möglich hinter sich bringen?“ Warum sonst? „Na wegen des Spaßes.“ Das denken sie vielleicht, aber wenn sie wüssten … Spaßbremsen haben viel länger was vom Leben. „Komische Käuze. Bist du so einer?“ Aber ja, mit vollem Enthusiasmus. „Ist das nicht auch eine Form von Spaß?“ Schon, aber eine nachhaltigere. „Spaß ist nicht gleich Spaß?“ Ist nicht gleich Spaß, ich lach mir ins Fäustchen und du dir in die hohle Hand. „Aber mein Lachen scheppert mit Nachhall.“ Das ist nicht dasselbe wie Nachhalt. „Also soll ich jetzt darüber nachdenken, ob ich Spaß oder Spaß habe oder was?“ Na wenigstens darüber, ob es das wert ist. War‘s das? „Was?“ Wert? „Ich würde sagen ja. Schau was ich angerichtet habe: Sahne-Ruccola an Parmesanbruch. Kosten?“ Hmm … Mehrwert, geb ich gerne zu.

gaudi_dna